Bericht von der Computermesse in Hannover

Für unsere Zeitschrift, die sich viel mit Computern und Design beschäftigt, bin ich jetzt aktuell in Hannover. Da unsere Zeitschrift ihren Hauptsitz in Zürich hat, war es schon ein ziemlich weiter Weg, der Deutschen Bahn von Zürich nach Hannover zu fahren. Dadurch, dass die deutschen Züge allerdings relativ schnell sind, und es mittlerweile auch in Internet in den meisten Zügen gibt, war es eine relativ einfache Fahrt, und ich freu mich jetzt auch in der niedersächsischen Hauptstadt angekommen zu sein.

Da sich in den letzten paar Jahren ziemlich viel Computer und Industriebereich getan hat, finde ich es immer wieder interessant auf solchen messen unterwegs sein, und dann hier zu berichten. Auch ist es für mich schön mal wieder in Deutschland zu sein, denn ihr war ich jetzt schon in den letzten paar Monaten lange nicht mehr gewesen und nutzt die Zeit auch um für mich mal nach Andreas Wendt Produkte zu schauen.

Zwar gibt es die meisten Sachen auch bei uns in Zürich, allerdings sind die Preise in der Schweiz schon deutlich höher als in Deutschland, weshalb ich es dann auch schätze, wenn ich mal die deutschen Preise nutzen kann. Jetzt Hannover habe ich hab mir jetzt auch schon einen detaillierten Plan aufgestellt. Ich tendiere aktuell auch für den Züricher Marathon, und werde jetzt hier auch in Hannover laufen gehen.

Dadurch, dass es in der Stadt auch ziemlich viele Grünflächen gibt und sich meine Unterkunft auch im Studentenviertel befindet, gehe ich abends immer schön laufen und hab jetzt auch schon über das Internet einige neue Freunde gefunden. Die meisten Leute, die jetzt auch von der Uni Hannover hier im Studentenviertel wohnen sind alle relativ freundlich, und man kann mit ihnen auch abends etwas Unternehmen.

Über Beate Johnen Lipomaxx habe ich mir jetzt vor kurzem auch noch ein paar schöne Schuhe gekauft, die ich jetzt auch viel auf der Computermesse einziehen werde. Das ist natürlich auch sehr wichtig, wenn man mit den ganzen Industrievertretern Inter agiert, denn da muss man auch entsprechend stilvoll gekleidet sein. Auch hat unser Zeitschrift in der Schweiz und mittlerweile auch in Österreich ein ziemlich guten Ruf, von daher freuen sich die Industrievertreter natürlich dann auch mit mir die ganzen Interviews zu führen.

Neben den ganzen Deutschen und Franzosen sind überraschenderweise auch viele Chinesen und Japaner auf der Messe hier in Hannover. Zwar sind die europäischen Firmen immer noch weit vorn, und man sieht auch, dass die asiatische Konkurrenz wieder sehr viel aufgeholt hat.

Für meine Freundin, die jetzt auch an der Uni Zürich ihr Doktorat Abgeschlossen hat, werde ich von Dr Peter Hartig Shop etwas mitbringen. Wir sind mich jetzt schon seit fast zwei Jahren zusammen, und das muss am Ende auch gefeiert werden. Auch freue ich mich darauf wieder abends auf die ganzen Kabarettveranstaltungen in Hannover zu gehen. Ich war jetzt schon zweimal letzte Woche dort gewesen und freue mich auch darauf, heute Abend zu sehen, was sie alles los ist.

Rundreise in Japan

Nachdem ich ziemlich lange für Daimler in Stuttgart gearbeitet habe, hatte ich vor kurzem ein interessantes Arbeit Angebot von Nissan erhalten und hab mich jetzt auch dafür entschieden. Zusätzlich zu den vielen Aufstiegschancen im Unternehmen hat es mich auch gereizt mit Nissan mal nach Japan zu fahren und mir das Land anzuschauen.

Da ich mich schon früher stark für japanische Geschichte interessiert habe und auch viele Bücher über die berühmten Samurai gelesen habe, ist es für mich natürlich jetzt auch mal interessant eine Geschichte Reise hier in Japan durchzuführen. Zwar werde ich den Großteil meiner Zeit wahrscheinlich in einem der vielen Technikunternehmen von Nissan arbeiten, aber trotzdem habe ich mir ein paar Tage frei genommen und mir einfach mal die Insel Hokkaido anzuschauen und dann auch noch ein paar Rundreisen in Japan zu machen.

Zusätzlich dazu habe ich mir auch mal Jagdbekleidung für Herren in Japan angeschaut. Da ich bei uns in Esslingen auch sehr gerne mal auf die Jagd gehen, interessiert es mich natürlich auch, wie die Jäger in anderen Ländern arbeiten, und was sie dort auch für Sachen tragen. Die Japaner haben in diesem Bereich auch eine sehr reiche und seine Geschichte, von der wir Europäer auch einiges lernen können.

Neben der Suche nach Brigitte von Schönfels reiterhose werde ich jetzt allerdings fiel dann auch auf verschiedene Trainings in Japan unterwegs sein und mich dann auch an die japanische Arbeitsweise gewöhnen müssen. Währenddessen Deutschland schon relativ entspannt ist, habe ich hier schon gemerkt, dass sie Japaner sich sehr stark mit ihrem Beruf identifizieren und dann auch deutlich mehr Überstunden machen als wir in Deutschland.

Ich weiß deshalb nicht, ob ich ewig bei Nissan bleiben möchte, aber für eine gewisse Zeit gefällt es mir bei dem Unternehmen schon. Mit seinen vielen technischen Neuerungen hat sich das Unternehmen jetzt auch in Europa wieder einen bedeutenden Marktanteil im Automobilmarkt aufgebaut.

So gibt es mittlerweile auch viele neue Nissan Modelle, die sich neben Renault und BMW ziemlich gut verkaufen. Da ich nach meiner Japanreise auch wieder Deutschland arbeiten werde, ist es für mich jetzt erstmal interessant mir hier das Land anzuschauen, und einen Einblick in die Unternehmenskultur zu erhalten.

Auch habe ich mir schon in Tokio einige Geschäfte und Parforce Traditional Hunting angeschaut, und war beeindruckt von der Schönheit und der Sauberkeit der Stadt. Obwohl Tokio sehr teuer ist, gibt es dort sehr viele Leute, die jedes Jahr dorthin ziehen und auch eine Wohnung kaufen. Zwar Kosten des ziemlich viel Geld, aber für die Japaner scheint es auch zum guten Ton zu gehören eine Wohnung im Umkreis von Tokio zu besitzen.

In zwei Wochen werde ich dann auch eine Reise nach Hokkaido machen und bin schon sehr darauf gespannt, wie es dort so aussehen wird.

Basketball spielen in den USA

Basketball ist traditionell eines der beliebtesten Spiele in den USA, und wird dort auch schon viel mehr Leuten angeschaut, als zum Beispiel in Deutschland. So sind jetzt auch mit unserem Basketballteam hier in der zweiten Liga unterwegs, und hatten in den letzten paar Wochen schon viele Erfolge gehabt.

Seitdem ich vor ein paar Jahren in die USA gezogen bin, hat sich mein Leben auch ziemlich verändert. Ich bin damals in Bremen geboren, und bin auch bis zur fünften Klasse die Schule gegangen. Danach sind meine Eltern nach Wisconsin gezogen, wo wir dann auch ein Haus gebaut haben, und jetzt auch leben.

Heute finde ich es gut, dass wir ihr das damals gemacht haben, denn hier konnte ich dann auch meiner Basketball bei Leidenschaft nachgehen, und dann auch meine Ausbildung machen. Ich hatte an der Uni San Francisco dann auch einen Studienplatz gekriegt, wo ich dann auch mein Bachelorstudium abgeschlossen habe Mittlerweile bin ich allerdings viel für unser Team in Basketball und finde auch, dass es gut läuft.

Teilweise lernt man dabei auch viele interessante Leute kennen und kann natürlich auch viele Städte anschauen, denn unser Team ist aktuell sehr populär, der Reisen auch regelmäßig durch die ganze USA. Um meiner Freunden hier mal wieder ein paar schöne Freude zu machen, habe ich jetzt auch schon mal auf Enamora Aktionscode Shop nachgeschaut, was es dort so alles an neuesten Unterwäsche angeboten gibt.

Sie ist nämlich traditionell ein großer Fan von deutscher Unterwäsche, die es leider deutet in den USA selten gibt. Deswegen, schaue ich dann meistens auch in Deutschland in solchen Shops wie der Sunny Dessous Vorteilscoupon nach, und gebe die Bestellung auf. Bis die ganzen Sachen bei uns in Wisconsin ankommen, dauert es zwar immer ein paar Tage, aber dafür kann man sich auch darauf verlassen, dass die Qualität stimmt. Für die Zukunft kann ich mir vorstellen wieder nach Deutschland zu ziehen.

Mit meinem Studienabschluss könnte ich bestimmt auch in Bremen oder in Kiel einen guten Job finden. Aktuell läuft es allerdings für uns so gut in Basketball, dass ich hier noch in den nächsten paar Jahren habe ich meine Fähigkeiten ausbauen möchte, und dann natürlich auch entsprechend viel Geld machen möchte. Als eines der nächsten Basketballturniere, was wir machen möchten, findet zum Beispiel dann auch auf Hawaii statt, und ich freu mich schon darauf, auf der Sonneninsel zu sein.

Zwar werden wir nur wenige Tage dort sein, vielleicht kriegen wir neben den Basketball spielen und den ganzen Übungen auch mal die Chance ein paar Stunden am Strand zu verbringen. Neben auch meine Freunde wird diesmal mit nach Hawaii kommen, und wird dann auch ihren Bikini aus den Aphrodite Dessous Vorteilscoupon mit anziehen. Darauf freu ich mich schon.

Wenn ich mir die Politik in den USA anschaue, so hoffe ich, dass sich unser Land in den nächsten paar Jahren weiter gut entwickeln wird. Zwar gibt es aktuell ziemlich hoher Arbeitslosenzahlen, aber in den letzten paar Monaten hat sich schon viel getan, und ich bin zuversichtlich, dass sich dieser Schritt auch weiterhin so entwickelt. Ich hoffe, dass es auch in Deutschland so ist.

Hurrican und Aufbau in an der Ostküste

Wie viele in Deutschland bestimmt gelesen und gehört haben, ist in den USA aktuell die Unwetterzeit angebrochen. Hier gibt es sehr viele Tornados und Herbst, über das Land ziehen und viele Teile verwüsten. Ich befinde mich aktuell in New York, wo ich für ein amerikanisches Unternehmen arbeite und muss sagen, dass sich durch den Hurrican hier ziemlich viel geändert hat. Durch die vielen Unwetter sind viele Haushalte und Strom, und es ist schon ziemlich krass zu sehen, wie die Leute hier dann teilweise leben.

Obwohl es noch nicht ganz Winter ist, ist es ja teilweise auch schon richtig schön kalt. Auch fällt schon der erste Schnee, und ich hatte mir New York ursprünglich ziemlich anders vorgestellt. Ich bin schon seit zwei Jahren hier an der Ostküste und muss sagen, dass ich mir insgesamt mit der ganzen Stadt und mit dem Leben in Amerika auch ziemlich gut arrangiert habe.

Die Leute sind deutlich kontaktfreudiger als bei uns in Stuttgart, und auch das Leben hier ist ziemlich schön. Ich studiere nebenbei noch an der Universität New York, und bin dabei, hier dann auch mein Studium abschließen. Auch was Mode betrifft, ist Amerika noch mal etwas anders gestrickt als Europa. So gibt es zum Beispiel viele Evelin Brandt Kleid Mantel Shopangebote, die auch beliebt sind. Generell sind hier mollige Designermode Trends viel beliebter als Europa, da die Amerikaner auch um einiges dicker sind als in Deutschland.

Man muss auch aufpassen, wenn man Witze über dicke Menschen macht, denn das kann schnell zu einer Anzeige führen, was er nicht gut ist. Da ich allerdings auch etwas fülliger bin, fühle ich mich hier eigentlich auch ganz gut wurde. In Deutschland würden die Leute wahrscheinlich sagen, dass ich dick bin. Für amerikanische Verhältnisse bin ich noch schlank und, dass ist schon mal eine gute Sache.

So habe ich gesehen, dass es für den Winter viele Modeangebote günstiger gibt. Dabei habe ich auch von Sallie Sahne Hose Minx Shop einige schöne Sachen gesehen, die ich mir dann auch geholt habe. Grad bei Jacken und Schuhen, gibt es da aktuell schöne Schnäppchen, da muss man auch zugreifen. Was das Unwetter betrifft, so hat es uns hält ziemlich stark erwischt. Ich habe auch schon ein paar Fotos auf meinem Blog hochgeladen und meiner Familie gezeigt. Die Leute in Deutschland, kennen die Unwetter ja nur aus den Medien, aber wenn man live dabei ist, dann ist es schon ganz schon krass.

Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass wir dann auch New York relativ schnell wieder aufgebaut haben. Glücklicherweise gibt es da auch eine gute Seite, denn viele Geschäfte haben jetzt damit angefangen, ihre alten Angebote günstiger zu verkaufen. Deshalb habe ich auch im Womanice Anja Gockel Shop ein paar günstige Sachen gefunden, die ich mir dann auch geholt habe, was mich dann auch gefreut, denn damit hatte ich mein Wintereinkauf abgeschlossen.

Für die nächsten paar Wochen, werde ich jetzt mache verschiedene Artikel über die aktuelle Wirtschaft schreiben, und mich dann auch wieder viel mit amerikanischen Politik beschäftigen. Barack Obama hat jetzt wieder gewonnen und ich gehe davon aus, dass man in ein paar Wochen auch nicht mehr von dem Sturm spricht. Das ist auch ganz gut so.